Datenschutz für Bewerber

Im Folgenden informieren wir Sie gem. Art. 13 EU-Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“), wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung verarbeiten.

Aus Gründen der Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen die männliche Form gewählt, es ist jedoch immer die weibliche Form mitgemeint.

Verantwortliche Stelle

Die für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle ist:

CodeFrog GmbH
Bruchtorwall 6
38100 Braunschweig
Telefon: +49 (0) 531 240 391 90
E-Mail: info@codefrog.de

Geschäftsführer: Oliver Kuklok
IT-Leiter: Sandra Deseke / Philipp Diekmann

Interner Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen internen Datenschutzbeauftragten bestellt. Dieser ist bei allen Fragen rund um den Schutz personenbezogener Daten über folgende Kontaktdaten zu erreichen:

datenschutz@moxco.de

Datenerfassung

Wir erheben, speichern und verarbeiten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Regelungen folgende Datenkategorien:

  • Personendaten (z. B. Name, Anschrift, Geburtsdatum)
  • Familiendaten (z. B. Familienstand, Kinder)
  • Kontaktdaten (z. B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Qualifikationsdaten (z. B. Schulabschluss, Berufsausbildung, Studium, Zeugnisse, Fortbildungen)

Zweck und Rechtsgrundlange der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die unter “Datenerfassung” genannten Daten ausschließlich: für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis und die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns (26 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 S. 2 BDSG).

  • zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns, sofern erforderlich (Art. 6 Abs. 1, Buchstabe f DSGVO).
  • zur Weiterverarbeitung der bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist (§ 26 Abs. 1 BDSG).
  • zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten, sofern erforderlich (§ 26 Abs. 1 BDSG).

Datenübermittlung

Zwecks Kommunikation und Dokumentation speichern wir Ihre personenbezogenen Daten in unserer internen ERP-Lösung und leiten ihre Daten auch an mit dem Auswahlprozess betraute Personen des Unternehmens weiter.

Datenübermittlung in ein Drittland

Eine Übermittlung in ein Drittland ist nicht beabsichtigt.

Löschfristen

Die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten werden nach Wegfall der oben genannten Zwecke bzw. nach Ablauf evtl. gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht bzw. anonymisiert.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden spätestens sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist.

Rechte der Betroffenen Person

Sie haben jederzeit das Recht, Auskunft über die bei uns über Sie gespeicherten Daten zu erhalten. Weiterhin haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit. Zur Wahrung Ihrer Rechte (auch der unten genannten) können Sie sich in Schrift- oder Textform an folgende Adresse wenden:

CodeFrog GmbH
Bruchtorwall 6
38100 Braunschweig
E-Mail: info@codefrog.de

Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widersprechen, soweit diese nicht zur Erfüllung eines Vertrages, einer rechtlichen Verpflichtung oder dem Schutz lebenswichtiger Interessen dient.

Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Werden Daten nicht von einer gesetzlichen Archivierungspflicht erfasst, löschen wir Ihre Daten auf Ihren Wunsch. Greift die Archivierungspflicht, sperren wir Ihre Daten.

Für alle Fragen und Anliegen zur Berichtigung, Sperrung oder Löschung von personenbezogenen Daten wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter den Kontaktdaten in dieser Datenschutzerklärung bzw. an die im Impressum genannte Adresse.

Sehen Sie beim Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten Ihre Rechte nicht in vollem Umfang gewahrt, haben Sie das Recht, bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Es findet keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne des Art. 22 DSGVO statt, das heißt, die Entscheidung über Ihre Bewerbung beruht nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung.

Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für einen Vertragsabschluss über ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich. Das heißt, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bei einer Bewerbung bereitstellen, werden wir kein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen eingehen können.