Bewerber

DA­TEN­SCHUTZ FÜR BE­WER­BER

Im Fol­gen­den in­for­mie­ren wir Sie gem. Art. 13 EU-Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung („DS­GVO“), wie wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten im Rah­men Ih­rer Be­wer­bung ver­ar­bei­ten.

Aus Grün­den der Les­bar­keit wird bei Per­so­nen­be­zeich­nun­gen die männ­li­che Form ge­wählt, es ist je­doch im­mer die weib­li­che Form mit­ge­meint.

VERANTWORTLICHE STELLE

Die für die Da­ten­ver­ar­bei­tung ver­ant­wort­li­che Stel­le ist:

Code­Frog GmbH
Bruchtor­wall 6
38100 Braun­schweig 

Te­le­fon: +49 (0) 531 240 391 90

E-Mail: info@codefrog.de

Ge­schäfts­füh­rer: Oliver Kuklok, Anhal Os­man
IT-Lei­ter: San­dra De­se­ke/​Phil­ipp Diek­mann

INTERNER DA­TEN­SCHUTZ­BE­AUF­TRAG­TER

Wir ha­ben ei­nen internen Da­ten­schutz­be­auf­trag­ten be­stellt. Die­ser ist bei al­len Fra­gen rund um den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten über fol­gen­de Kon­takt­da­ten zu er­rei­chen: 

datenschutz@moxco.de

DATENERFASSUNG

Wir er­he­ben, spei­chern und ver­ar­bei­ten zur Er­fül­lung der­ ver­trag­li­chen und ge­setz­li­chen Re­ge­lun­gen fol­gen­de Da­ten­ka­te­go­ri­en:

  • Personendaten (z. B. Name, Anschrift, Geburtsdatum)
  • Familiendaten (z. B. Familienstand, Kinder)
  • Kontaktdaten (z. B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Qualifikationsdaten (z. B. Schulabschluss, Berufsausbildung, Studium, Zeugnisse, Fortbildungen)

ZWECK UND RECHTSGRUNDLAGE DER DATENVERARBEITUNG

Wir ver­ar­bei­ten die unter “Datenerfassung” ge­nann­ten Da­ten aus­schließ­lich:  

  • für die Bearbeitung Ih­rer Be­wer­bung für ein Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis und die Ent­schei­dung über die Be­grün­dung ei­nes Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses mit uns (26 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 S. 2 BDSG).
  • zur Ab­wehr von gel­tend ge­mach­ten Rechts­an­sprü­chen aus dem Be­wer­bungs­ver­fah­ren ge­gen uns, sofern erforderlich (Art. 6 Abs. 1, Buch­sta­be f DS­GVO).
  • zur Weiterverarbeitung der be­reits von Ih­nen er­hal­te­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten für Zwe­cke des Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses, wenn dies für die Durch­füh­rung oder Be­en­di­gung des Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses erforderlich ist (§ 26 Abs. 1 BDSG).
  • zur Aus­übung oder Er­fül­lung der sich aus ei­nem Ge­setz oder ei­nem Ta­rif­ver­trag, ei­ner Be­triebs- oder Dienst­ver­ein­ba­rung (Kol­lek­tiv­ver­ein­ba­rung) er­ge­ben­den Rech­te und Pflich­ten der In­ter­es­sen­ver­tre­tung der Be­schäf­tig­ten, sofern erforderlich (§ 26 Abs. 1 BDSG).

DATENÜBERMITTLUNG

Zwecks Kom­mu­ni­ka­ti­on und Do­ku­men­ta­ti­on spei­chern wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten in un­se­rer in­ter­nen ERP-Lö­sung und lei­ten ihre Da­ten auch an mit dem Aus­wahl­pro­zess be­trau­te Per­so­nen des Un­ter­neh­mens wei­ter.

DATENÜBER­MITT­LUNG IN EIN DRITT­LAND

Eine Über­mitt­lung in ein Dritt­land ist nicht be­ab­sich­tigt. 

LÖSCHFRISTEN

Die von uns ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wer­den nach Weg­fall der oben ge­nann­ten Zwe­cke bzw. nach Ab­lauf evtl. ge­setz­li­cher Auf­be­wah­rungs­fris­ten ge­löscht bzw. an­ony­mi­siert.

Ihre Be­wer­bungs­un­ter­la­gen werden spätestens sechs Mo­na­te nach Be­kannt­ga­be der Ab­sa­ge­ent­schei­dung ge­löscht, so­fern nicht eine län­ge­re Spei­che­rung auf­grund von Rechts­strei­tig­kei­ten er­for­der­lich ist.

RECHTE DER BETROFFENEN PERSON

Sie ha­ben je­der­zeit das Recht, Aus­kunft über die bei uns über Sie ge­spei­cher­ten Da­ten zu er­hal­ten. Wei­ter­hin ha­ben Sie das Recht auf Be­rich­ti­gung, Lö­schung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung und Da­ten­über­trag­bar­keit. Zur Wah­rung Ih­rer Rech­te (auch der unten genannten) kön­nen Sie sich in Schrift- oder Text­form an fol­gen­de Adres­se wen­den: 

Code­Frog GmbH
Bruchtor­wall 6
38100 Braun­schweig
E-Mail:info@codefrog.de

WIDERSPRUCHSRECHT

Ge­mäß Art. 21 Abs. 1 DS­GVO ha­ben Sie das Recht, der Ver­ar­bei­tung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten je­der­zeit zu wi­der­spre­chen, so­weit die­se nicht zur Er­fül­lung ei­nes Ver­tra­ges, ei­ner recht­li­chen Ver­pflich­tung oder dem Schutz le­bens­wich­ti­ger In­ter­es­sen dient.

Sie ha­ben je­der­zeit das Recht, eine er­teil­te Ein­wil­li­gung in die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten mit Wir­kung für die Zu­kunft zu wi­der­ru­fen. Ver­ar­bei­tun­gen, die vor dem Wi­der­ruf er­folgt sind, sind da­von nicht be­trof­fen.

Wer­den Da­ten nicht von ei­ner ge­setz­li­chen Ar­chi­vie­rungs­pflicht er­fasst, lö­schen wir Ihre Da­ten auf Ih­ren Wunsch. Greift die Ar­chi­vie­rungs­pflicht, sper­ren wir Ihre Da­ten.

Für alle Fra­gen und An­lie­gen zur Be­rich­ti­gung, Sper­rung oder Lö­schung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wen­den Sie sich bit­te an un­se­ren Da­ten­schutz­be­auf­trag­ten un­ter den Kon­takt­da­ten in die­ser Da­ten­schutz­er­klä­rung bzw. an die im Im­pres­sum ge­nann­te Adres­se.

Se­hen Sie beim Um­gang mit Ih­ren per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten Ihre Rech­te nicht in vol­lem Um­fang ge­wahrt, ha­ben Sie das Recht, bei der für Sie zu­stän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de Be­schwer­de ein­zu­rei­chen.

AU­TO­MA­TI­SIER­TE ENT­SCHEI­DUNGS­FIN­DUNG

Es fin­det kei­ne au­to­ma­ti­sier­te Ent­schei­dung im Ein­zel­fall im Sin­ne des Art. 22 DS­GVO statt, das heißt, die Ent­schei­dung über Ihre Be­wer­bung be­ruht nicht aus­schließ­lich auf ei­ner au­to­ma­ti­sier­ten Ver­ar­bei­tung.

VERPFLICHTUNG ZUR BEREITSTELLUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Die Be­reit­stel­lung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten ist we­der ge­setz­lich noch ver­trag­lich vor­ge­schrie­ben, noch sind Sie ver­pflich­tet, die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten be­reit­zu­stel­len. Al­ler­dings ist die Be­reit­stel­lung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten für ei­nen Ver­trags­ab­schluss über ein Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis mit uns er­for­der­lich. Das heißt, so­weit Sie uns kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten bei ei­ner Be­wer­bung be­reit­stel­len, wer­den wir kein Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis mit Ih­nen ein­ge­hen können.